Chirurgische Gemeinschaftspraxis Neunkirchen

Dr. med. N. Karadiakos und Dr. med. O. Schneider

Riss der Rotatorenmanschette

URSACHEN

Eine andere Form der Defekte im Schulterbereich stellen die Verletzung der Muskeln und Sehnen dar. Man unterscheidet hier Verletzungen ohne direktes Trauma von Verletzungen mit direktem Trauma wie der Sturz auf die Schulter, Schulterluxationen oder abrupte Rissbewegungen in der Schulterregion.

Die Rotatorenmanschettendefekte werden zu 5% traumatisch verursacht. Weitere 5% entstehen im Rahmen einer Schulterluxation und 90% der Defekte sind degenerativer Natur. Ursache der degenerativen Veränderungen der Rotatorenmanschette ist die mechanische Abnutzung, wobei den raumfordernden Akromionveränderungen eine große Bedeutung zukommt.

In Abhängigkeit vom Alter steigt der Anteil degenerativer Rotatorenmanschette-defekte. Eine Untersuchung zeigte eine Häufigkeit von 25% in Altersklasse zwischen 40-60 Jahre mit Steigerung der Defektrate bis zu 100% bei Patienten über 70 Jahre.

THERAPIE

Über die Therapieform entscheidet nicht nur der Grad der Verletzung, die verletzte Sehnen- oder Muskelgruppe, sondern auch das Alter des Patienten. Bei Teildefekten variiert die Therapieform von rein krankengymnastisch geführten Dehnungs- und Muskelaufbauübungen unter gleichzeitiger Schmerztherapie bis hin zur arthroskopisch durchgeführten Erweiterung des Raumes unterhalb des Akromions (Subacromiale Dekompression).

Die Erweiterung des Raumes zwischen Humeruskopf und dem Akromion (Schulterdach) erlaubt dann der Muskulatur sich ohne externe Kompression zu bewegen und bildet die Voraussetzung einen Muskelaufbau schmerzreduziert durchführen zu können.

Bei schweren Rupturen der das Schultergelenk stabilisierenden Muskelgruppen und Defekte der Kapselstrukturen( incl. Labrum) erfolgt die operative Therapie. Zur Defektsanierung bedient man sich sowohl der offenen als auch der arthroskopischen Therapie des traumatisierten Gelenkes. Bei der arthroskopischen Operationsmethode werden über zwei bis vier je 1cm messende Zugänge neben der Optik verschiedene speziell für die Schulterchirurgie entwickelte Instrumente in das Gelenk eingebracht.



Sportmedizin



Unsere betreuten Vereine

HVS LAZ Olympia VTZ

Zentrum am Boxberg

Chirurgische Gemeinschaftspraxis Neunkirchen
Dr. med. N. Karadiakos, Dr. med. O. Schneider


Impressum

Kontakt

Boxbergweg 3
66538 Neunkirchen

Telefon: 06821/9722830
Fax: 06821/9722838

Öffnungszeiten

Mo. 08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr
Di. 08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr
Mi. 08.00 – 12.00 Uhr
Do. 08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr
Fr. 08.00 – 12.00 Uhr
Sa. Nach Vereinbarung